Software

Speicherort der Outlook PST Dateien

Abhängig vom verwendeten Kontotyp findet man hier die PST-Dateien von Outlook.

POP3-Konto = C:\Users\Benutzername\Documents\Outlook-Dateien
IMAP-Konto = C:\Users\Benutzername\AppData\Local\Microsoft\Outlook

Syncthing – folder marker missing

Wenn Syncthing einen Ordner nicht mehr synchronisiert und folgende Meldung ausgibt,

INFO: Skipping pull of “Ordnername” (??????) due to folder error: folder marker missing

langt es in dem zu synchronisierenden Ordner eine leere Datei .stfolder zu erstellen.
Am schnellsten über die Kommandozeile unter Windows

type nul >> "Pfad_zum_Ordnername\.stfolder"

oder unter Linux mit dem touch Befehl

touch "Pfad_zum_Ordnername/.stfolder"

 

CorelDraw Hilfslinien Makro (Beschnitt / Druckerei)

Public Sub Beschnitt_3mm()
    ' Hilfslinien im Abstand von 3mm
    ' von den Rändern des Dokuments entfernt
    ' erzeugen, sowie in der Dokumentenmitte
    '
    ' Litschi.de
    
    Dim s As Shape                      ' Variablen deklarieren
    Dim sx As Double, sy As Double
    Const Abstand As Double = 0.11811   ' Rand 3mm festlegen

    ActivePage.GetSize sx, sy           ' Aktuelle Seitengröße merken

    ' Hilfslinien im Abstand von den Dokumenträndern zeichnen
    Set s = ActiveDocument.MasterPage.GuidesLayer.CreateGuideAngle(Abstand, 0, 90#)
    Set s = ActiveDocument.MasterPage.GuidesLayer.CreateGuideAngle(0, Abstand, 0#)
    Set s = ActiveDocument.MasterPage.GuidesLayer.CreateGuideAngle(sx - Abstand, 0, 90#)
    Set s = ActiveDocument.MasterPage.GuidesLayer.CreateGuideAngle(0, sy - Abstand, 0#)
    ' Mittige Hilfslininen
    Set s = ActiveDocument.MasterPage.GuidesLayer.CreateGuideAngle(sx / 2, 0, 90#)
    Set s = ActiveDocument.MasterPage.GuidesLayer.CreateGuideAngle(0, sy / 2, 0#)
    
End Sub

CorelDraw Macro

Firefox lädt auf Verdacht Seiten in den Cache

Um schneller neue Seiten anzeigen zu können laden aktuelle Firefox-Browser Seiten im voraus. Überfahren Sie einen Link zu einer Internetseite mit der Maus, ohne darauf zu klicken (hover), lädt Firefox diese Seite bereits in den lokalen Cache (Speicher) Ihres Systems.
Wenn man dies nicht möchte, kann man in die Firefox-Adresszeile
about:config
eingeben, die Warnung abnicken und diesen Wert
network.http.speculative-parallel-limit
auf 0 setzen.

Wirklich anonym surfen…

dns1Viele Anwender vertrauen beim surfen auf den in vielen Browsern eingebauten “Privaten Modus”. Angeblich hinterlassen Sie hier keine Spuren, da der Browser während einer privaten Sitzung nichts aufzeichnet.

Wo Sie allerdings wirklich waren lässt sich schon ganz einfach mit Windows-Bordmitteln herausfinden.
Starten Sie Ihren Browser einmal im “Privaten Modus” und besuchen Sie eine Webseite. Nun beenden Sie den “Privaten Modus” und öffnen Sie eine Shell mit Administratorrechten.  Geben Sie hier nun

ipconfig /displaydns

ein, oder sichern Sie die Ausgabe in einer Textdatei

ipconfig /displaydns > %userprofile%\desktop\ausgabe.txt

dns2

Diese Textdatei können Sie dann jederzeit, zB. mit Notepad öffnen und sehen genau welche Internetadressen Sie als letztes besucht haben. Auch die Internetseite, welche Sie im “Privaten Modus” besuchten…

Möchten Sie diese verräterischen Spuren ebenfalls löschen, geben Sie in der Eingabeaufforderung einfachdns3

ipconfig /flushdns

ein um den Cache zu leeren.

Bitte bedenken Sie das es in einem Firmennetzwerk noch viele weitere Methoden gibt, Ihre Surftätigkeit zu überwachen. Der “Private Browser Modus” schützt Sie jedenfalls nicht vor einer Nachkontrolle…

Sicherer und anonym im Internet mit dem TOR Browser Bundle

Bewegen Sie sich sicherer und anonym im Internet mit dem TOR Browser Bundle.
Laden Sie sich das Paket herunter und starten Sie das selbstentpackende Archiv.
Im neu erzeugten Ordner ‘Tor Browser‘ können Sie nun durch starten der ‘Start Tor Browser.exe‘ beginnen anonym zu surfen. Im Normalfall brauchen Sie nichts an den Standardeinstellungen zu ändern. Kontrollieren Sie Ihre anonym zugewiesene IP-Adresse nach dem Start zB. über checkip.org.

Download Tor Browser

 

  

Caps Lock – Feststelltaste sinnvoll belegen

MANCHMAL IST ES SCHON NERVIG WENN MAN AUS VERSEHEN DIE FESTSTELLTASTE GEDRÜCKT HAT 🙂

Ab Windows 2000 kann man deren Funktion zwar über die Registry deaktivieren, die kleine Freeware CAPshift erledigt dies jedoch einfacher und bietet zusätzlich brauchbare Funktionen.

CAPshift download

CAPshift Kontextmenü

Starten Sie CAPshift.exe. Das Programm wartet nun im Hintergrund darauf das die Feststelltaste gedrückt wird und verzögert deren ‘einrasten’. Halten Sie die Feststelltaste länger gedrückt, öffnet sich ein Kontextmenü, in welchem Sie zusätzliche Einstellungen für den Gebrauch der Feststelltaste festlegen können. Die Reaktionszeit, bis zum Erscheinen des Kontextmenüs können Sie über ‘Settings’ festlegen.

Sie erreichen das Menü auch über einen Rechtsklick auf das CAPshift-Icon in Ihrer Taskleiste.

Scroll to Top