XP

Programme frieren bei öffnen / speichern Dialogen ein (XP)

Wenn Programme beim Zugriff auf die Standard Windows Dialoge zum öffnen und speichern einfrieren und nicht mehr reagieren,
liegt dies oft an zusätzlich installierten grafischen Erweiterungen für die Datei-Icons.

Löscht oder benennt man den folgenden Registry Key um, ist das Problem meist behoben. (XP)

[crayon]HKEY_LOCAL_MACHINE\SOFTWARE\Microsoft\Windows\CurrentVersion\Explorer\ShellIcons[/crayon]
oder
[crayon] HKEY_LOCAL_MACHINE\SOFTWARE\Microsoft\Windows\CurrentVersion\Explorer\ShellIconOverlayIdentifiers[/crayon]

Frieren die Dialoge nicht komplett ein, sondern brauchen nur sehr lange zum reagieren hilft es nicht verwendete
Netzwerkverbindungen zu entfernen.

XP Pro als Terminalserver einrichten

Datei herunterladen, entpacken, installieren und neu starten. Ignorieren Sie die Systemwiederherstellung

      1. Stellen Sie sicher, dass ihr Computer nicht an einer Domäne angemeldet ist.
      2. Der Dienst: Kompatibilität für schnelle Benutzerumschaltung muss aktiviert sein. Im Zweifelsfall: Start → Ausführen → serivces.msc
      3. Folgender Registry Eintrag muss erstellt werden: Start→ Ausführen→ regedit.exe HKEY_LOCAL_MACHINE\SYSTEM\CurrentControlSet\Control\Terminal Server\Licensing Core Rechte Maustaste → Neu-→>DWORD-Wert→EnableConcurrentSessions.
      Den Wert auf “1″ (ohne die Anführungszeichen) stellen.
    4. Einträge in der gpedit.msc
      Start → Ausführen → gpedit.msc
      Im Menü Computerkonfiguration→Administrative Vorlagen→ Windows-Komponenten→ Terminaldienste “Anzahl der Verbindungen einschränken” aktivieren und auf Wert größer 1 setzen. (Anzahl gleichzeitig arbeitender Remote-Nutzer dieses Computers).
    “Remoteverbindungen für Benutzer mit Hilfe der Terminaldienste zulassen” aktivieren
      {filelink=2}