Manuelles WordPress Update

Ab und an kommt es vor das die automatische Updatefunktion von WordPress nicht funktioniert. In diesem Fall kann ein manuelles Update helfen.

erstellen Sie ein Datenbank Backup, sowie ein Backup der WordPress Installation auf dem Server!

  1. Deaktivieren Sie alle Plugins in WordPress
  2. Laden Sie die aktuellen WordPress Installationsdateien herunter und entpacken Sie diese auf Ihren PC
  3. Verbinden Sie sich (FTP) zu Ihrer alten WordPress Installation auf dem Server und löschen Sie folgende Ordner (haben Sie das Backup?) wp-admin und wp-includes. Dann löschen Sie zusätzlich die Dateien wp-cron.php und wp-login.php
  4. Kopieren Sie nun die beiden gelöschten WordPress Ordner vom PC auf den Server. Kopieren Sie dann den Unterordner wp-content/languages auf den Server und überschreiben Sie vorhandene Dateien. Abschließend kopieren Sie die restlichen PHP Dateien aus dem Hauptverzeichnis ebenfalls auf den Server und überschreiben Sie die vorhandenen. Wichtig! *** löschen und überschreiben Sie auf keinen Fall die Datei wp-config.php und .htaccess, diese enthalten Ihre Konfiguration.
  5. Rufen Sie nun die Seite http://ihre-domain.tlb/wp-admin//upgrade.php auf und schließen das Update ab.
  6. Aktivieren Sie im Backend wieder die Plugins.

Anleitung ohne Gewähr – auf eigene Gefahr. Getestet mit verschiedenen WordPress Versionen 3.xx und 4.xx

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.